Der Countdown läuft - LATAM Airlines Brasil bereitet sich auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio vor

Fankfurt, 8 Juni 2016 23:59 Uhr.

LATAM Airlines Brasil setzt vor und während der diesjährigen Olympischen und Paralympischen Spiele mehr als 100 spezielle Unternehmensmaßnahmen ein, um noch effizientere Dienstleistungen für Reisende - Zuschauer und Delegationen – zu gewährleisten. Der Spezialplan wurde im vergangenen Jahr von einem multidisziplinären Team entwickelt und umgesetzt.

"LATAM ist bereit für diese olympische Herausforderung", sagte Eduardo Costa, Senior Director of Services und Innovation bei LATAM Airlines Brasil. "Wir haben bereits im Juni 2015 mit den wichtigsten Vorbereitungen begonnen um den Zuschauern sowie Sportlern eine angenehme Reise zu ermöglichen. LATAM Airlines bietet den Sportlern einen noch schnelleren Service und eine auf die paralympischen Athleten zugeschnittene Betreuung.“

LATAM Airlines Brasil investiert in Vorbereitung auf die Spiele 5,7 Millionen Brasilianische Real (BRL), davon 4,3 Millionen BRL für spezielle Aktionen im operativen Bereich und 1,4 Millionen BRL für mögliche Unregelmäßigkeiten während der Veranstaltungen.

Event-Vorbereitungen:

Simulationen und Tests: Das Unternehmen führte drei interne Übungen und zwei Übungen in Zusammenarbeit mit der brasilianischen Abteilung für Zivilluftfahrt (SAC) an den Flughäfen in São Paulo (Congonhas und Guarulhos) und Rio de Janeiro (Santos Dumont und Galeão) durch. Verschiedene Szenarien wurden nachgespielt, um das hohe Verkehrsaufkommen, die Transferprozesse und die Mobilitätslogistik zu testen. Die Übungen wurden aus erfolgreichen Praktiken bei früheren Spielen von Fluggesellschaften und Flughafenbetreibern ausgewählt und angewandt.

Zusätzliche Trainings: Über 1000 Flughafen-, Gepäck und Servicemitarbeiter wurden gezielt trainiert, um den speziellen Anforderungen während der Hochphase gerecht zu werden.

Betriebssicherheit: Die Fluggesellschaft hat ihre Sicherheitsvorkehrungen verstärkt und eine größere Sicherheitsgemeinschaft, die Regierungsbehörden und private Agenturen in Brasilien und im Ausland einschließt, zusammengestellt.

Aktionen während der Olympischen Spiele:

Spezielles Kontrollzentrum: Ein multidisziplinäres Team mit Sitz in Rio de Janeiro ist 24 Stunden pro Tag während der Spiele im Einsatz, um bei möglichen Unregelmäßigkeiten im Flugbetrieb schnelle und optimale Lösungen zu finden.

Behindertengerechte Transportunterstützung der Paralympischen Athleten: Gemeinsam mit einem brasilianischen Hersteller entwirft die Fluggesellschaft einen passenden Flughafen-Rollstuhl der verwendet wird, wenn eine große Anzahl an Menschen mit Behinderungen an den Flughäfen eintrifft und zum oder vom Flugzeug transportiert werden muss. Dieses Prinzip gilt für alle Flugzeuge der LATAM-Flotte. Die Fluggesellschaft ist bereits in der Lage 20.000 Passagiere mit Behinderungen pro Monat zu befördern; während der Spiele liegt eine höhere Nachfrage für den Transport von behinderten Menschen vor, wodurch die Fluggesellschaft ihre Prozesse für Inflight-Service, Zugang zum Flugzeug, das Ein- und Aussteigen sowie Gepäckhandhabung angepasst hat.

Schneller Service mit Check-in und Gepäckservice im Olympischen Dorf: Die Fluggesellschaft erwartet, dass bis zu 15 Prozent der Delegationen von und nach Rio de Janeiro mit LATAM Airlines fliegen werden. Check-in und Gepäckservice wird für alle Reisenden, die im Olympischen und Paralympischen Dorf untergebracht sind - mit spezieller Kennzeichnung – möglich sein. Ebenso werden die rund 995 Mitglieder der brasilianischen Delegation von dieser Maßnahme profitieren können.

Besondere Sorgfalt und Unterstützung an den Flughäfen: Zu Orientierungszwecken werden Passagierguides in drei Sprachen (Englisch, Portugiesisch und Spanisch) zur Verfügung stehen, um die wichtigsten Informationen rund um LATAM weiterzugeben oder Fragen zu beantworten. An gekennzeichneten Plätzen werden ebenfalls Dolmetscher (Englisch und Spanisch) an den Flughäfen Rio de Janeiro (Santos Dumont und Galeão), Brasília und São Paulo (Congonhas und Guarulhos) anwesend sein.

Streckennetz und Flotte: Um die besten Verbindungen zu gewährleisten sind im Falle von betrieblichen Herausforderungen sechs weitere Flugzeuge an den meist frequentierten Flughäfen positioniert: vier Airbus A320 an den Flughäfen in Brasília und São Paulo (Congonhas und Guarulhos) und eine Boeing 767 sowie eine Boeing 777 in São Paulo (Guarulhos). Die Fluggesellschaft wird ebenfalls die Nachfrage an zusätzlichen Flügen beobachten und wenn nötig weitere Flugzeuge einsetzen. Bisher wurden etwa 100 weitere Inlandsflüge eingeplant – die Anzahl der zusätzlichen Inlandsflüge könnte während der Spiele auf 300 Flüge steigen.