LATAM Airlines erhält als erste südamerikanische Fluggesellschaft den neuen A320neo

Frankfurt/Madrid, 31 August 2016 00:00 Uhr.

LATAM Airlines hat am 29. August 2016 ihren ersten A320neo in Toulouse erhalten.

Der neue A320neo gehört zu den effizientesten und modernsten Flugzeugen der Welt. Im Rahmen einer offiziellen Veranstaltung hat Fabrice Brégier, Präsident und CEO von Airbus, den A320neo im neuen Design von LATAM Airlines an Enrique Cueto, CEO LATAM Airlines, und weitere Vertreter der Unternehmensführung übergeben. Damit gehört LATAM Airlines zur ersten Fluggesellschaft in Amerika, die einen A320neo betreibt.

„Einmal mehr bestätigen wir, dass wir stetig an der Weiterentwicklung und Modernisierung unserer Flotte arbeiten. Mit der Aufnahme des neuen A320neo in unsere Flotte zeigen wir, dass LATAM Airlines ihren Passagieren den höchstmöglichen Komfort und die neuesten Flugzeuge bietet, um ein noch besseres Reiseerlebnis zu gewährleisten“, so Enrique Cueto, CEO LATAM Airlines.

„Airbus und LATAM sind über die Jahre gemeinsam gewachsen und haben als Partner zur Entwicklung der heute dynamischen südamerikanischen Luftfahrtbranche beigetragen. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass der erste A320neo auf dem amerikanischen Kontinent die Farben von LATAM Airlines trägt. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Flugzeug die perfekte Ergänzung zur bisherigen Flotte ist“, so Fabrice Brégier, Präsident und CEO Airbus.

Der neue A320neo der LATAM Airlines hat am 30. August Toulouse verlassen und wird am 31. August in Belo Horizonte in Brasilien landen. Zum Einsatz kommt der neue A320neo zunächst auf den Inlandsflügen Brasiliens wie zum Beispiel Brasília, Belo Horizonte, Campo Grande, Curitiba, Florianópolis, Porto Alegre, Recife, Rio de Janeiro und São Paulo. Ab November 2016 wird der neue Airbus ebenfalls auf weiteren südamerikanischen Routen eingesetzt.