LATAM Airlines und Qatar Airways unterzeichnen gemeinsames Abkommen

Frankfurt, 12 Juli 2016 00:00 Uhr.

LATAM Airlines, die führende Fluggesellschaft Südamerikas, und die mehrfach ausgezeichnete arabische Fluglinie Qatar Airways, beide Mitglieder der oneworld-Allianz, haben ein gemeinsames Abkommen unterschrieben: Qatar Airways wird sich demnach mit bis zu zehn Prozent an LATAM Airlines beteiligen.

Möglich gemacht werden soll die Beteiligung durch eine Kapitalerhöhung von rund 613 Millionen USD, über die LATAM Airlines ihre Aktionäre bei einer außerordentlichen Hauptversammlung abstimmen lassen wird. Die Verkündung des neuen Abkommens erfolgte im Rahmen der Farnborough International Air Show in England, bei der sowohl Akbar Al Baker, Group Chief Executive Qatar Airways, und Enrique Cueto, CEO LATAM Airlines, anwesend waren.

"LATAM Airlines stellt für Qatar Airways eine optimale Investitionsmöglichkeit dar und stärkt gleichzeitig unsere langfristige Beziehung. Als eine der führenden Fluggesellschaften in Lateinamerika und wichtiges Mitglied der oneworld-Allianz, bietet dieser Schritt auch potenzielle Chancen für das globale Netzwerk von Qatar Airways", sagte Akbar Al Baker, Group Chief Executive Qatar Airways.

"Wir sind stolz darauf Qatar Airways als neuen Aktionär der LATAM Airlines zu begrüßen. Diese Investition würdigt die Erfolge der LATAM Airlines und unterstützt auch unsere Zukunftsvisionen. Neben der Stärkung unserer Finanzposition wird LATAM Airlines zusätzlich von weiteren Möglichkeiten, insbesondere von den Verbindungen nach Asien und in den Nahen Osten, profitieren“, so Enrique Cueto, CEO der LATAM Airlines.

Die Unternehmen erwarten, dass die Transaktion im vierten Quartal 2016 abgeschlossen ist. Qatar Airways wurde von der HSBC Bank plc, Weil, Gotshall & Manges LLP und Carey beraten, während LATAM Airlines von JP Morgan, Claro & Cia und Sullivan & Cromwell unterstützt wurde.