Wir möchten, dass Sie problemlos an Ihren Zielort gelangen, deswegen ist es wichtig, dass Sie uns jedes Mal, wenn Sie mit uns fliegen, über eine Krankheit oder die Notwendigkeit einer besonderen Betreuung an Bord informieren.
 

Dies müssen Sie mit einem MEDIF-Formular oder einem ärztlichen Attest tun, das maximal 10 Tage vor dem Abflugdatum Ihres Fluges ausgestellt wurde. Bei schweren geistigen Erkrankungen darf es nicht mehr als 7 Tage als sein.

Senden Sie uns das Dokument über das Kontaktformular mindestens 48 Stunden vor Abflug Ihres Fluges. Sobald wir es erhalten, wird es durch unsere Ärzte geprüft und wir werden Sie kontaktieren, damit Sie die von Ihnen benötigte Hilfestellung erhalten.

In welchen Fällen müssen Sie ein ärztliches Attest vorlegen?
 

Babys

  • Wenn Sie mit einem Baby reisen, das 7 Tage oder weniger alt ist.
  • Wenn Sie mit einem Baby reisen, das eine Atemunterstützung oder -überwachung benötigt.

Schwangerschaft

  • Wenn Ihre Schwangerschaft 30 bis 38 Wochen beträgt.
  • Wenn Sie während der ersten 30 Wochen Komplikationen erleiden.
  • Wenn Ihr Gesundheitszustand gut ist, können Sie ohne Einschränkungen bis zur 30. Woche reisen. Ausgenommen Reisen von oder nach Peru, dort ist die Vorlage eines ärztlichen Attests ab der 28. Woche erforderlich.

Überprüfen Sie die Anforderungen eines ärztlichen Attests für jeden Schwangerschaftsabschnitt und Art von Schwangerschaft.

Kranke Passagiere

  • Wenn Sie unter Niereninsuffizienz leiden.
  • Wenn Sie eine ansteckende Krankheit haben.
  • Wenn Sie unheilbar krank sind.
  • Wenn Sie eine Krebsbehandlung erhalten.
  • Wenn Sie insulinabhängig sind und während des Fluges medizinische Hilfsmittel wie Spritzen, Nadeln oder Insulinpatronen verwenden müssen. Denken Sie daran, dass Sie diese Gegenstände nach Benutzung dem Bordpersonal übergeben müssen, damit sie in einem speziellen Behälter deponiert werden.

Chirurgische Eingriffe

  • Wenn Sie innerhalb der letzten 10 Tage einen chirurgischen Eingriff hatten.
  • Wenn Sie innerhalb der letzten 21 Tage eine Thorax-Chirurgie hatten und von oder nach Peru reisen.

Medizinische Geräte

  • Wenn Sie mit einem tragbaren Sauerstoffkonzentrator (POC) reisen müssen.
  • Wenn Sie mit einem Dialysegerät reisen müssen.

Sonstige Gesundheitszustände

  • Wenn Sie mit einem Passagier mit einer risikoreichen geistigen oder psychischen Behinderung reisen.
  • Wenn Sie eine eingeschränkte Mobilität haben, brauchen Sie kein ärztliches Attest vorzulegen. Vor dem Einsteigen können wir jedoch zusätzliche Informationen über Ihren Gesundheitszustand anfordern. Falls Sie medizinische Probleme haben oder sich einer Operation unterzogen haben, können unsere Ärzte Sie untersuchen, um sicherzustellen, dass Sie reisefähig sind.

Informationen, die im Attest enthalten sein müssen

  • Personenbezogene Daten.
  • Die personenbezogenen Daten, Unterschrift und Stempel Ihres Arztes.
  • Diagnose und Reiseerlaubnis. 
  • Die für den Transport erforderlichen Dienstleistungen.
  • Der Prozentsatz der Sauerstoffsättigung am Boden, falls Sie mit einer Atemunterstützung in Form eines tragbaren Sauerstoffkonzentrators (POC) reisen müssen. Bitte beachten Sie, dass wir keinen Sauerstoff während des Fluges bereitstellen, daher liegt es in der Verantwortung jedes Passagiers, seinen eigenen POC mitzubringen.
  • Wenn Sie eine ansteckende Krankheit haben, muss das Zertifikat darauf hinweisen, dass kein Risiko für andere Passagiere besteht.

Wenn Sie von, nach oder innerhalb von Peru reisen, muss das Attest auch Folgendes enthalten:

  • Ob Sie den Sitzplatz im Flugzeug benutzen und bei Bedarf mit der Rückenlehne in aufrechter Position bleiben können. 
  • Ob Sie selbständig Dinge wie u. a. die Nahrungsaufnahme oder Nutzung hygienischer Einrichtungen durchführen können.
  • Ob Sie Medikamente benötigen, die nicht selbst verabreicht werden können. 
  • Ob Sie spezielle medizinische Geräte wie Beatmungsgeräte benötigen. 
  • Ob Sie einen Krankenhausaufenthalt benötigen.

 

Haben Sie noch Fragen? Überprüfen Sie bitte unsere häufig gestellten Fragen.