Gepäck zwischen Fluggesellschaften

Lernen Sie das Abkommen für Gepäck zwischen verschiedenen Fluggesellschaften kennen

Wenn Ihre Reise verschiedene Fluggesellschaften oder einen Flug mit Code- Sharing zwischen LATAM und anderen Fluggesellschaften umfasst, wird die Gepäckmenge von der Norm „Most Significant Carrier, MSC“ (Wichtigste Fluggesellschaft) bestimmt, der Abschnitt bis zum nächsten Halt zu überprüfen, die nicht immer die permissive oder restriktive Route ist.
 

Was bedeutet Most Significant Carrier (Wichtigste Fluggesellschaft)?

Diese Regel besagt, dass in Routen mit mehreren Flügen verschiedener Fluggesellschaften, die Gepäckvorschriften der Fluggesellschaft zur Anwendung kommt, die die geografisch längste oder wichtigste Strecke der Reise durchführt.

Die wichtigste Fluggesellschaft wird vom Internationalen Luftverkehrsverband (IATA) festgelegt und dafür wird die Welt in drei Zonen aufgeteilt:


Zone 1:
Nordamerika, Südamerika, Zentralamerika und Hawaii.

Zone 2:
Europa, Afrika und Mittlerer Osten.

Zone 3:
Asien, Guam und Ozeanien.

 

Aufteilung des Flugverkehrs gemäß IATA
 

alt

Es hängt von den Überquerungen, die die Fluggesellschaften zwischen Regionen oder Unterregionen durchführen ab, welche die wichtigste Fluggesellschaft ist. Diese Maßnahme definiert Folgendes:

  • Es gelten die Gepäckvorschriften der Fluggesellschft, die die erste Überquerung zwischen Kontinenten durchführt.  Zum Beispiel: Von Amerika nach Europa.
  • Wenn Sie innerhalb des gleichen Kontinents reisen, gilt die Politik der Fluggesellschaft, die die erste Überquerung von Unterregionen durchführt. Zum Beispiel: Von Südamerika nach Zentralamerika.
  • Bei Reisen innerhalb von Unterregionen gilt die Politik der Fluggesellschaft, die den ersten internationalen Flug durchführt. Zum Beispiel: bei einer Reise von Concepción nach Lima mit Zwischenlandung in Santiago respektieren wir das Freigepäck der Fluggesellschaft, die den Flug von Santiago nach Lima durchführt.

Wenn die Fluggesellschaften ihr Freigepäck nicht veröffentlicht haben, gelten die Regeln der Fluggesellschaft, bei der Sie das Check-in zu Beginn der Reise durchgeführt haben.

 

Ausnahme für Flüge von oder nach den Vereinigten Staaten oder Kanada

Wenn Ihre Reiseroute einen Abflugort oder Zielort in den Vereinigten Staaten oder Kanada enthält, gilt das Freigepäck der ersten Fluggesellschaft, mit der Sie die Reise beginnen, unabhängig davon, ob der Flugschein eine Zwischenlandung (Stopover) enthält oder nicht. Ausgenommen davon sind Flüge mit Code-Sharing von oder nach den Vereinigten Staaten, bei denen die wichtigste Fluggesellschaft jene ist, die den Flugschein verkauft (Marketing-Carrier).

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte über das Contact Center.