Mit bestimmten Einschränkungen kann Ihr Haustier mit Ihnen in der Kabine oder im Frachtraum des Flugzeugs reisen. Wenn Sie mit einem Begleithund (Blindenhunde oder Hunde zur emotionalen Unterstützung) reisen, überprüfen Sie die Bedingungen bitte hier.

 

Einschränkungen für die Beförderung von Tieren

Zwischen dem 15. Dezember und dem 15. März jeden Jahres wird der Transport von Haustieren im Laderaum auf allen Flugstrecken nach New York und Boston eingeschränkt.

Allgemeine Bedingungen

  • Die Mitnahme Ihres Haustieres ist nicht gestattet von/nach: Galapagos-Inseln, Australien, Neuseeland, Papeete, Südafrika und England.
  • LATAM transportiert keine Tiere im Frachtraum oder der Kabine des Flugzeugs bei Reisen, die Anschlüsse mit anderen Fluggesellschaften haben oder auf Flügen mit Code-Sharing.
  • Die Annahme Ihres Haustiers unterliegt den Einschränkungen des Gesundheitswesens und der von der Gesundheitsbehörde jedes Landes festgelegten Dokumentation. So ist es beispielsweise in Kolumbien erforderlich, bei Inlandsflügen den Impfpass oder die Impfbestätigung vorzulegen, der/die von einem Tierarzt unterzeichnet ist und die seine tierärztliche Zulassungsnummer ausweist.
  • Passagiere können ausschließlich Hunde und/oder Katzen auf die Reise mitnehmen, und die Tiere müssen auch anderen gegenüber folgsam sein.
  • Das Haustier muss älter als 8 Wochen sein oder 4 Monate, wenn Sie von den oder in die Vereinigten Staaten reisen.
  • Das Haustier muss sich in gutem Gesundheitszustand befinden und darf nicht trächtig sein.
  • Suchhunde für Katastrophenüberlebende sind nach Bestätigung ihres Status von den Transportkosten befreit, wenn sie auf humanitären Einsätzen unterwegs sind.
     

Wie beantragen Sie den Service?

  • Der Service muss während der Reservierung oder bis spätestens 48 Stunden vor Abflug im Contact Center beantragt werden.
  • Für Flüge von LATAM Airlines Brasil kann der Antrag ab 2 Monaten vor dem Flugdatum gestellt werden.
     

Erforderliche Dokumente

  • Wenn Sie mit Ihrem Haustier in der Kabine reisen, benötigen Sie eine höchstens 10 Tage vor dem Flug ausgestellte Bescheinigung eines Tierarztes, die bescheinigt, dass der Gesundheitszustand Ihres Haustiers für die Reise geeignet ist.
  • Falls Sie zur Osterinsel (Isla de Pascua) reisen, ist außerdem eine Bescheinigung der chilenischen Behörde für Landwirtschaft und Viehzucht (Servicio Agrícola y Ganadero, SAG) über den guten Gesundheitszustand Ihres Haustiers erforderlich. Als Eigentümer können Sie diese Bescheinigung in jeglicher Einrichtung der SAG in der Nähe Ihres Wohnortes beantragen. Hierbei handelt es sich innerhalb Chiles um eine Ausnahme.
  • Falls Ihr Haustier im Frachtraum reisen sollte, wird die Gültigkeitsdauer der tierärztlichen Bescheinigung durch die Gesundheitsbehörden des jeweiligen Landes vorgegeben.
  • Die Gesundheitsbehörden der Zielländer und Transitländer oder -städte Ihres Fluges können spezifische Dokumente verlangen, wie eines betreffs seiner gültigen Impfungen und eine Gesundheitsbescheinigung. Überprüfen Sie die Informationen auf www.iatatravelcenter.com (auf Englisch) und setzen Sie sich mit dem Konsulat oder der Gesundheitsbehörde der zu besuchenden Länder in Verbindung.
     

In der Kabine

  • Möglich ist die Mitnahme von Haustieren in der Economy-Kabine in den Flugzeugtypen Airbus 319, 320, 321, 350 und Boeing 777.
  • Der Beförderungsservice kann ausschließlich für ein einziges Haustier pro erwachsenem Passagier bestätigt werden.
  • Nicht zuweisbar sind Sitzplätze in der ersten Reihe oder am Notausstieg.
  • Das Gewicht des Haustiers darf einschließlich des Behälters 7 kg/15 lb nicht übersteigen.
  • Der Behälter darf keine Räder haben und muss folgende Spezifikationen erfüllen sowie unter den Vordersitz passen.
     
alt

Preis für den Service

  • Es ist wichtig, dass der Behälter richtig belüftet ist und ein Schloss hat, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier den Käfig während des Fluges nicht verlässt.
  • Das Haustier muss über genügend Platz verfügen, um sich in seinem Behälter bewegen und drehen zu können.
  • Auf diese Gebühren fallen noch die Verkaufsabgaben aus dem jeweiligen Land an.
  • Falls Ihr Flug eine Zwischenlandung umfasst und Ihnen dort das Verlassen des Flughafens erlaubt, beachten Sie bitte, dass Sie die Servicegebühren für jeden Teilstreckenflug bis zum Erreichen Ihres Endziels erneut bezahlen müssen.
  • Der Transport von Haustieren in der Kabine ist eine zusätzliche Serviceleistung zur Beförderung des Passagiers. Deswegen erinnern wir daran, dass Änderungen oder Rückerstattungen von Flugscheinen den Bestimmungen des bezahlten Tarifs unterliegen.
     

Im Frachtraum

  • Haustiere dürfen nicht in sediertem Zustand reisen.
  • Jeder Passagier darf höchstens 2 Haustiere im Frachtraum befördern.
  • Der Behälter darf folgende Höchstmaße nicht überschreiten: 115 cm Höhe und 300 cm Gesamtabmessung (Breite + Höhe + Länge).
  • Falls Sie auf Routen nach oder von Europa, Ozeanien, Argentinien und Aruba reisen, beträgt das zulässige Maximalgewicht einschließlich des Behälters 32 kg. Für die anderen Zielorte beträgt das Maximalgewicht einschließlich des Behälters 45 kg.
  • Um der Sicherheit und Unversehrtheit bestimmter Hunde- und Katzenrassen willen, können wir diese nicht im Frachtraum des Flugzeugs befördern. Wenn Ihr Haustier dazugehört, können Sie dieses nur an Bord mitnehmen, vorausgesetzt Sie erfüllen die Bedingungen für dessen Beförderung in der Kabine.

Preis für den Service

Regionalflüge: zwischen Ländern Südamerikas, zwischen Südamerika und der Karibik (Havanna, Punta Cana und Aruba), einschließlich der Routen Auckland - Sydney, Punta Cana - Miami und Madrid - Frankfurt.

Langstreckenflüge: zwischen Südamerika und Europa - Vereinigte Staaten - Ozeanien - Mexiko (Cancun und Mexico City), einschließlich der Route Lima - Orlando und Guayaquil - Miami.
 

Im Frachtraum nicht zugelassene Rassen

Nicht zugelassene Hunderassen

  • Affenpinscher
  • Boston Terrier
  • Bulldogge (alle Rassen)
  • Cane Corso oder italienischer Mastino
  • Chow Chow
  • King Charles Spaniel
  • Griffon Bruxellois
  • Japan Chin
  • Lhasa Apso
  • Englischer Mastin
  • Pekinese
  • Pug oder Carlino (alle Rassen)
  • Shar Pei
  • Shih Tzu
  • Tibetanischer Spaniel

Nicht zugelassene Hunderassen

  • Bull Terrier
  • Amerikanische Bulldogge
  • Amerikanischer Bully 
  • Akita In
  • Argentinische Dogge
  • Fila Brasileiro
  • Karabash
  • Rottweiler
  • Japanischer Tosa
  • Amerikanischer Staffordshire Terrier (Amstaff)
  • Englischer Staffordshire Bullterrier (Staffi)
  • Amerikanischer Pitbull Terrier
  • Boxer
  • Bullmastiff
  • Bordeaux-Dogge
  • Mastino Napoletano
  • Presa Canario

Nicht zugelassene Katzenrassen

  • Amerikanischer Burmese
  • Himalayan
  • Perser
  • Exotische Kurzhaarkatze
  • Persische Rassen alle arten