Haben sie auf LAN gebucht, benutzen sie bitte unseren Service Wie man mit haustieren reist

Welche tiere reisen dürfen und welche nicht?

Nicht alle Tiere sind zur Beförderung auf dem Luftwege geeignet, und dies hängt nicht nur mit ihrem jeweiligen Gesundheitszustand zusammen. Es gelten auch besondere Einschränkungen für Tiere bestimmter Rassen, bestimmten Alters und bestimmter physischer und verhaltensmäßiger Eigenschaften. Es ist unbedingt erforderlich, zuvor einen Tierarzt zu konsultieren.

Für einige Hunde- und Katzenrassen gelten Einschränkungen, wie zum Beispiel für Tiere mit besonders kurzer Schnauze - auch brachyzephal (kurzköpfig) genannt (siehe unten aufgeführte Rassen) - und Hunderassen, die als Kettenhunde eingestuft werden (Pitbull, argentinische Dogge und Fila Brasileiro).

Brachyzephale hunde

* Einschließlich alle Unterarten.

Brachyzephale katzen

 

Für brachyzephale Tiere ist es schwieriger ihre Körpertemperatur zu kontrollieren, was vor allem auf ihre eingeschränkten Atmungsfähigkeiten zurückzuführen ist. Aus diesem Grund benötigen sie geräumigere Käfige, um während einer Beförderung in der Fluggastkabine eine bessere Lüftung zu gewährleisten, wobei jedoch die gestatteten Höchstabmessungen eingehalten werden müssen.

Für eine Beförderung als Fracht im Gepäckabteil des Flugzeugs sind brachyzephale Tiere infolge dieser Eigenschaften nicht zugelassen. Auf zu 100 % inländischen Routen können diese Rassen mit TAM Cargo in Brasilien befördert werden.

TAM behält sich das Recht vor, die Beförderung von Tieren, die bestimmte Merkmale oder Verhaltensweisen aufweisen, zu verweigern. Bitte fragen Sie vorab stets bei der Fluggesellschaft nach.

Als gefährlich eingestufte hunderassen

Ab dem 5. Februar 2015 werden als gefährlich eingestufte Hunderassen auf Flügen von TAM und LAN nicht mehr zur Beförderung im Gepäckabteil akzeptiert. Ziel dieses Vorgehens ist es, die Sicherheitsstandards für die Beförderung von Tieren zu erfüllen.

Da sie gemäß den Bestimmungen der IATA (International Air Transport Association - Internationaler Luftverkehrsverband) die für eine solche Beförderung entsprechend erforderlichen Charakteristika aufweisen, können diese Rassen mit TAM Cargo oder LAN Cargo befördert werden.

*Diese Rassen sind brachyzephal, weshalb sie weder von LAN Cargo noch von TAM Cargo akzeptiert werden; ausgenommen sind Routen von TAM Cargo, die zu 100 % im brasilianischen Inland geflogen werden.