Es ist wichtig, uns daran zu erinnern, woher wir kommen, um zu wissen, wohin wir wollen. Bevor wir uns zusammengeschlossen haben, um die größte Fluggesellschaft Lateinamerikas zu bilden, hatten wir eine Geschichte voller Pioniertum, Herausforderungen und Eroberungen, die uns bis hierher gebracht haben.

Lernen Sie die wichtigsten Meilensteine unserer Geschichte kennen.

1929

• Flugkapitän Arturo Merino Benitez gründet LAN: Línea Aérea Nacional de Chile.

1976

• Flugkapitän Rolim Amaro gründet TAM: Transportes Aéreos Regiona

1983

• Gründung der Línea Aérea Nacional – Chile Limitada durch CORFO.

1985

• LAN wird zur Aktiengesellschaft.

1989

• Beginn des Privatisierungsprozesses. Die Regierung von Chile verkauft 51 % des Aktienkapitals an nationale Anleger und an Scandinavian Airlines System (SAS).

1990

• Brasil Central ändert seinen Namen auf TAM – Transportes Aéreos Meridionais.

1993

• Einführung des Programms TAM Fidelidade: das erste Treueprogramm im Flugsektor von Brasilien.

1994

• Der Aufschwung der Privatisierung von LAN: 98,7 % ihrer Aktionen werden von den aktuellen Fluglotsen und anderen Aktionären erworben.

1996

• TAM kauft die Fluggesellschaft Lapsa von der Regierung von Paraguay und gründet TAM Mercosul.

Gründung von TAM Cargo.

1997

• LAN beginnt, seine Aktionen an der Börse von New York zu handeln. Sie wird zum ersten lateinamerikanischen Unternehmen, das ADR an dieser wichtigen Wertpapierbörse handelt.

1998

• Gründung von TAM Viagens.

• Ankunft des ersten A330 und Durchführung des ersten internationalen Fluges von TAM von Sao Paolo nach Miami.

1999

• Aufnahme des Betriebs von LAN Peru.

• Einweihung der Operationen von TAM für Europa durch ein Abkommen für Codesharing mit Air France nach Paris (Flughafen Charles de Gaulle).

2000

• LAN wird Mitglied von oneworld®.

2001

• LAN weiht ein Cargo-Terminal in Miami ein.

• TAM gründet die Service-Akademie und TAM MRO.

 2003

• Aufnahme des Betriebs von LAN Ecuador.

2004

• Änderung des Corporate Image: LAN Airlines S.A.

• TAM beginnt mit Flügen nach Santiago.

• Einführung der neuen Exceutive Klasse für die Flüge nach Paris und Miami.

2005

• Aufnahme des Betriebs von LAN Argentinien.

• Eröffnung des Kapitals von TAM S.A. an der Wertpapierbörse Sao Paulo – BOVESPA.

• Einführung der Flüge nach New York und Buenos Aires.

2006

• Einführung der neuen Klasse bei LAN: Premium Business.

• Kapitaleröffnung von TAM S.A. an der Börse von New York (NYSE).

• Einweihung des TAM-Museums.

• Installation von Mock-ups (Atrappen) in der Service-Akademie von TAM, was sie als größtes und modernstes Ausbildungszentrum der Flugindustrie in ganz Lateinamerika konsolidiert.

• Aufnahme der Flüge nach Frankfurt, Mailand und Paris (über Rio de Janeiro).

2008

• Abschluss des Prozesses der Flottenrenovierung der Kurzstreckenflotte von LAN, die nun aus Flugzeugen der Familie A320 besteht.

• Einführung des neuen Logos von TAM.

• Eintreffen der ersten Boeing 777-300ER von TAM.

2009

• Beginn der Operationen von LAN Cargo in Kolumbien und des Passagiertransports im Binnenmarkt von Ecuador.

• Multiplus Fidelidade wird zu einem unabhängigen Unternehmen.

• TAM verkündet die Akquisition von Pantanal Linhas Aéreas.

2010

• LAN kauft die kolumbianische Fluggesellschaft Aires.

• TAM wird offizielles Mitglied bei Star Alliance.

• TAM führt mit Erfolg den ersten Flug mit Biotreibstoff aus Pinienkernen (Jatropha) in Lateinamerika durch.

2011

• LAN und TAM unterzeichnen die Abkommen im Zusammenhang mit der Kombination der Geschäfte zwischen den Gesellschaften.

2012

• Aus der Zusammenlegung der Operationen von LAN und TAM wird die LATAM AIRLINES GROUP geboren.

2014

• Eintritt von TAM in die Allianz oneworld®. Nun befinden sich alle Passagiertransportgesellschaften der LATAM Group in dieser gleichen globalen Allianz.

• Die LATAM Group entwickelte einen soliden Strategieplan für die folgenden vier Jahre (2015–2018), mit dem Ziel, sich in eine der wichtigsten Gruppen von Luftfahrtgesellschaften der Welt zu verwandeln.