Über LAN und TAM

LATAM Airlines Group S.A. ist 2012 durch die Verschmelzung der folgenden Fluggesellschaften entstanden: LAN Airlines, S.A. und ihre Tochtergesellschaften in Peru, Argentinien, Kolumbien und Ecuador; LAN CARGO und ihre Tochtergesellschaften sowie TAM Linhas Aéreas S.A. mit ihren Geschäftseinheiten TAM Transportes Aéreos Del Mercosur S.A. und Multiplus S.A.  Alle diese unter LATAM Airlines Group S.A. zusammengelegten Airlines haben ein und dieselbe Marke angenommen: LATAM.

Diese Vereinigung hat als eine der wichtigsten Airline-Gruppen Lateinamerikas ein Streckennetz mit Flügen zu ca. 140 Reisezielen in 25 Ländern geschaffen; sie betreibt täglich mehr als 1.400 Flüge und befördert 67 Millionen Passagiere im Jahr.

Das Unternehmen ist auf 6 inländischen Märkten in Lateinamerika vertreten: Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador und Peru sowie auf internationalen Märkten innerhalb von Lateinamerika und nach Europa, in die USA, die Karibik, nach Ozeanien und Afrika.

Mit einer der jüngsten und modernsten Flotten der Welt – die durchschnittlich nicht älter als 7 Jahre ist – verfügt die LATAM Airlines Group über 334 Flugzeuge, zu denen die Modelle Boeing 787, Airbus A350, A321 und A320 neo gehören, die modernsten Maschinen ihrer Kategorie.

LATAM Airlines Group ist Teil des weltweiten Dow Jones Sustainability Indexes und Partner der Oneworld Alliance.

Die Aktien des Unternehmens werden an der Börse in Santiago und an der Börse in New York in Form von ADRs gehandelt.

Die Geschichte von TAM

Im Jahre 1976 gründete der Flugkapitän Rolim Amaro TAM unter dem Namen: Transportes Aéreos Regionais.  Mit Sitz in Sao Paulo begann das Unternehmen mit dem Betrieb von Linienflügen und in kurzer Zeit wurde es zum größten Unternehmen Lateinamerikas.

Im Jahre 1990 wurde es in TAM-Transportes Aéreos Meridionais umbenannt.

Der erste internationale Flug wurde 1998 von São Paulo nach Miami durchgeführt und ein Jahr später wurden die Flüge der TAM nach Paris eingeleitet. Im Jahre 2006 begannen die Flüge in die übrigen europäischen Städte: Frankfurt, Mailand, Madrid und London.

Außerdem ist die TAM seit 2010 Partner der internationalen Star Alliance.

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte

Die Geschichte von LAN

LAN (Línea Aérea Nacional de Chile) wurde 1929 von dem Flugkapitän Arturo Merino Benítez für den Flugtransport für Personen, Fracht und Korrespondenz gegründet.  Nach 60 Jahren wird die Privatisierung über den Verkauf von 51 % des Kapitals der Gesellschaft an nationale Investoren und Scandinavian Airlines System eingeleitet. 1997 begann die Fluggesellschaft, ihre Aktien an der New Yorker Börse zu handeln und wurde dadurch zur ersten lateinamerikanischen Fluggesellschaft, die ADRs an der Börse handelte.

Im Jahre 2000 wurde sie Partner der Oneworld Alliance und konnte somit ein weltweites Streckennetz schaffen. In demselben Jahr erneuerte sie ihre Flotte mit 27 neuen Airbus-Maschinen, erlebte 2004 einen Image-Wandel und wurde in LAN Airlines S.A. umbenannt, um den Fluggesellschaften der Gruppe ein einheitliches Aussehen zu verleihen.

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte

A Reiseziele

LATAM bietet ein Streckennetz mit 140 Zielen in 24 Ländern, das stetig wächst und Passagieren mehr Verbindungen und bessere Anschlüsse offeriert. Ab Deutschland gibt es tägliche Direktflüge ab Frankfurt nach Brasilien und Chile mit 115 Reisezielen in Lateinamerika. Die Reisenden verfügen über das größte Streckennetz und über die meisten Ziele in Lateinamerika zu interessanten Preisen, kürzeren Flugzeiten und weniger Zwischenstopps.

Keine andere Airline-Gruppe bietet mehr Flüge zu mehr Destinationen in derselben Region an als  die LATAM Airlines Group.

Anerkennungen

Die Geschichte, die LAN und TAM gemeinsam geschrieben haben, stützt sich auf Pünktlichkeit, hochwertigen Service und ein großes Streckennetz.

Aus diesen Gründen werden sie von Reisenden der ganzen Welt sehr geschätzt und wurden mehrmals als „beste Airline Südamerikas“ in den Skytrax World Airline Awards ausgezeichnet.

Buchen Sie hier Ihre Flüge nach Lateinamerika